Überraschung! – Das gelbe Band im Nordirak

Auch im Nordirak ist das „gelbe Band“ aus Burg angekommen. Nach Erhalt des „gelben Bandes“ in Mali freuten sich nun auch die Soldaten des Logistikbataillons 171 „Sachsen-Anhalt“ im Nordirak über Grüße und liebe Worte von vielen Bürgern der Stadt Burg und Umgebung, aber auch von ihren Kameraden, Familien und Freunden.

Für die Soldaten, egal in welchem Einsatzland, ist das „gelbe Band“ immer eine besondere und einzigartige Geste. Es gibt den Soldaten die nötige Kraft, die Trennung von Familie und Freunden zu überstehen und sich trotz der weiten Entfernung mit der Heimat verbunden zu fühlen. Das „gelbe Band“ wurde beim Tag der offenen Tür des Standortes um Juni gestaltet und begleitet nun die Kameraden des Logistikbataillons 171 „Sachsen-Anhalt“ bei ihrem Einsatz im Nordirak bis sie Anfang Oktober in die Heimat zurückkehren.

Das gelbe Band im Nordirak
Foto: Bundeswehr/ Gerlach
Hauptmann Stephan L. wurde mit seinen Kameraden beim Luftumschlag am Flughafen Erbil vom gelben Band überrascht.